Wissensangebot

Dokument

Didaktischer Impuls zum Thema “Phänomenologisches Lehren und Lernen in der Pflege”

Im Rahmen des CurAP-Projektes (Curri­culare Arbeit der Pflege­schulen in Berlin unter­stützen) findet ein Austausch mit verschie­denen Akteur*innen zu ihren (pflege)didaktischen Erfah­rungen statt. Im Juli 2020 führten Marie-Luise Junghahn und Sandra Altmeppen ein Gespräch mit Prof. Dr. Michael Bossle und Viola Strau­ben­müller, wo es um ihre indivi­du­ellen Erfah­rungen mit der phäno­me­no­lo­gi­schen Methode, die Charlotte Uzarewicz (2010/2013) insbe­sondere in Anlehnung an den Begründer der sogenannten Neuen Phäno­me­no­logie Hermann Schmitz (1928- 2021) für die Pflege­bildung entwi­ckelt hat. Aus diesem Gespräch ist dieser didak­tische Impuls entstanden, der vielfältige Einblicke in die Umsetzung des phäno­me­no­lo­gi­schen Lehrens und Lernens in (hoch)schulischen Kontexten liefert.

Barrierefrei?:Ja
Herausgeber:Projekt CurAP (Curriculare Arbeit der Pflegeschulen in Berlin unterstützen), 2021